Impressum | Datenschutz

DIE FRAU VOM MEER (2020)

Vergiss, was du weißt: Zwei Straßen weiter liegt die Fremde. Wir docken im Düsseldorfer Stadtraum mit unserer Version von Ibsens Bühnenklassiker „Die Frau vom Meer“ an, mit euren Fragen, mit euren Aussichten. Wie nah wollen wir uns kommen? Wir untersuchen Identitäten: die selbstgewählten, die uns auferlegten. „Die Frau vom Meer“ heisst Ellida, und sie weiß noch nicht, ob sie hier bleiben will. Sie ist Ehepartnerin, Ex-Geliebte, Stiefmutter, Frau – und voller Sehnsucht. Nach dem Meer, dem Grauenvollen, nach einer Aussicht. Danach, endlich anzukommen. Wer bewegt uns zum Bleiben? Wie lebt es sich mit die/der/das Fremde zusammen? Wir hinterfragen Codes, Rituale, Gewohnheiten von Stadt, Mensch, Theater.

„Die Frau vom Meer“ zeigen wir vom 24.-27.09. und 01.–04.10.2020 um jeweils 18 Uhr.

Treffpunkt: unterhalb der Zoo-Brücke, Ecke Marc-Chagall-Straße/Toulouser Allee, Düsseldorf. Bitte denkt an wetterfeste Kleidung.

Die Anzahl der Tickets ist begrenzt, um das Hygienekonzept inkl. Abstandsregeln einhalten zu können. Darum empfehlen wir, im Voraus ein Ticket zu kaufen oder zu reservieren.

Tickets kaufen


Produktion: Marlin de Haan; Koproduktion: FFT Düsseldorf; Kooperation: zakk – Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation, Düsseldorf; gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Stiftung van Meeteren.

„Die Frau vom Meer“ entsteht in Kollaboration mit unseren Interviewpartner*innen.







Du hast ein Plakat mit unseren Fragen entdeckt?
Hier entlang!

Meer sehen? Folge Hilde Wangel auf Instagram!

TEASER